Warum Nahrungsergänzungsmittel?

              

Wir alle versuchen, uns richtig zu ernähren und uns körperlich fit zu halten. Aber das ist nicht einfach. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt, täglich 5 bis 9 Portionen an Obst und Gemüse zu sich zu nehmen**. Aber zahlreiche Fachleute zeigen sich besorgt darüber, dass selbst die Früchte und das Gemüse, das wir im Laden kaufen, nicht mehr so nährstoffreich ist wie noch zuvor. Aufgrund voller Terminkalender und der aktiven Lebensweise nehmen 75 % aller Menschen nicht ausreichend Nährstoffe zu sich, wodurch eine Lücke entsteht zwischen dem, was sie essen und dem, was sie benötigen***.  Selbst wenn Früchte und Gemüse Teil unserer Mahlzeiten sind, fehlt es oft an der entsprechenden Abwechslung, die zur Förderung unserer Gesundheit nötig ist. 

Was können wir tun?

Mit Nahrungsergänzungsmitteln lassen sich die Lücken in unserer Ernährungsweise schließen, wodurch sichergestellt wird, dass unser Körper die richtige Auswahl an Nährstoffen in der korrekten Menge aufnimmt. Und selbst bei dem vollsten Terminkalender bleibt immer Platz für Nahrungsergänzungsmittel.


In der folgenden Tabelle sehen Sie  um wieviel Prozent sich die Inhaltsstoffe bei verschiedenen Lebensmittel im Laufe der Jahre verringert haben.

Bis 2016 sind es wahrscheinlich noch wesentlich mehr. Das muss aber erst wieder in einer Studie neu getestet werden. Sobald wir etwas wissen, werden wir es hier bekannt geben.


**Quelle: Weltgesundheitsorganisation (WHO)/UN-Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation (FAO) Ernährung und die Verhütung chronischer Erkrankungen; Bericht einer gemeinsamen Fachtagung von FAO/WHO in Genf, Weltgesundheitsorganisation, 2003 (Technical Report Series Nr. 916)
***Hall JN, Moore S, Harper SB, Lynch JW. Globale Veränderlichkeit beim Verzehr von Obst und Gemüse. Am  J Prev Med. 2009: 36(5):402-409.

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!